Fechtwörterbuch

Sie haben einen Begriff vom Fechten, den Sie nicht genau kennen oder der Ihnen unklar ist? Dann schlagen Sie den Begriff einfach in unserem Fechtwörterbuch nach!

A B C D E F G H I K L M N O P Q R S T U V W Z
There are 6 names in this directory beginning with the letter W.
Waffenarm
Als Waffenarm wird der Arm bezeichnet, mit dem die Fechtwaffe geführt wird. Man unterscheidet entsprechend zwischen Rechts- und Linkshänder. Die Hand des Waffenarmes wird durch einen Handschuh geschützt. (s.o. Ausgleichsarm)

Wechselbindung
Eine Wechselbindung besteht aus zwei aufeinander folgenden Bindungen in wechselnder Richtung. Nach der ersten Bindung löst man die Klinge kurz von der gegnerischen Waffe (im Unterschied zur Übertragung), umgeht diese kreisförmig und bindet sie in Entgegengesetzter Richtung wieder.

Wechselparade
Alternative Parade zu einer direkten Parade - beispielsweise Abwehr eines geraden Stoßes mit einer Wechsel – Sixt - Parade: Anstelle der direkten Quart-Parade wird die gegnerische Klinge umgangen und mit einer Sixt- Parade abgewehrt.

Wettbewerb
Gesamtheit aller Gefechte, die für die Ermittlung des Siegers einer Fechtveranstaltung erforderlich sind. Die Wettbewerbe werden unterschieden nach Einzel- und Mannschaftskämpfen, nach dem Geschlecht der Teilnehmer und dem Alter. Mehrere Wettbewerbe an einem Ort werden zu einem Turnier zusammen gefasst.

Winkelstoß
Stoßbewegung des Waffenarmes mit gebeugtem Handgelenk. Zwischen Unterarm und Klinge entsteht ein Winkel, der eine günstigere Position der Klingenspitze zur gegnerischen Trefffläche ermöglicht. Winkelstöße werden beispielsweise mit dem Florett bei Stößen in die untere Flanke und mit dem Degen bei Stößen von unten oder oben auf den gegnerischen Waffenarm angewendet.

Wurfstoß / Coupé
Umgehung der gegnerischen Klinge mit der eigenen Waffe (Waffenspitze) um die Klingenspitze des Gegners herum. Da bei einem Coupé-Stoß die Bewegung vorrangig aus dem Unterarm und dem Handgelenk heraus kommt, wird er auch als Wurfstoß bezeichnet.