Henri Clusen Westfalenmeister

Am vergangenen Wochenende standen für den Nachwuchs der westfälischen Fechtvereine die Regionalmeisterschaften im sauerländischen Neheim auf dem Programm. Henri Clusen (11) aus Paderborn, der zuletzt auf Landesebene sehr erfolgreich gefochten hatte (3. Platz), gewann die diesjährigen Westfalenmeisterschaften und verteidigte damit seinen Titel aus dem Vorjahr. Er konnte starke Fechter aus Quernheim, Bielefeld, Hagen, Lüdenscheid und Dortmund hinter sich lassen. In der Vorrunde gewann Clusen jedes Gefecht und setzte mit einer Trefferdifferenz von +32 bereits ein deutliches Zeichen. Der zu diesem Zeitpunkt Zweite, Linus Brüggelmann aus Quernheim (Letztjahres Dritter), kam nur auf +19 Treffer. Die K.O.-Phase bestritt er souverän und setzte sich im Finale schließlich deutlich mit 7:2 gegen Jonathan Schmale aus Quernheim durch. 3. wurden Linus Brüggemann (Quernheim) und Fynn Plümpe (Hagen).

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare sind deaktiviert.