Paderborn stellt jüngsten Landesmeister aller Klassen

Mit Henri Clusen hat erneut ein Paderborner-Fechttalent einen herausragenden Sieg für den TV 1875 Paderborn erzielt und sich damit in der erfolgreichen Historie des Vereins seinen Platz gesichert. Bei den diesjährigen NRW-Landesmeisterschaften in Leverkusen traten unsere Paderborner Fechter/innen in verschiedenen Altersklassen gegen die Konkurrenten aus dem gesamten Landesgebiet an. Der Schülerklasse kommt dabei eine besondere Aufmerksamkeit zu, da sich dort die hoffnungsvollsten und jüngsten Talente gegenüberstehen. Eines dieser Ausnahmetalente ist Henri Clusen, zugleich einer der Jüngsten seines Jahrgangs. Mit 17 Fechtern im Hauptfeld trafen sich die Fechter aus allen renommierten Kaderschmieden. Dazu zählen nicht nur Düsseldorf, Solingen oder der Spitzenverein Bayer Leverkusen, sondern auch hervorragende Fechter aus Neuss, Lohausen, Wuppertal oder aus unserem befreundeten Fechtverein des nahen Warendorf.
Nach einer erfolgreich bestrittenen Vorrunde konnte sich Henri Clusen auf dem 4. Platz der Gesamtwertung wiederfinden. Da nach der Gruppenphase, wie in der Regel üblich, eine neu angesetzte K.O.-Phase stattfand, trat unser Fechter nun in der Direktausscheidung an. Hier konnte er sich ins Halbfinale vorkämpfen, bevor es gegen einen der besten bundesweiten Fechter, Anton Heimann aus Solingen, in ein spannendes Gefecht um den Finaleinzug ging. In diesem Gefecht, das viele für das vorgezogene Finale befanden, konnte der Paderborner den Sieg für sich davontragen, nachdem der Gegner bereits früh geführt hatte. Diese grandiose Aufholjagd sollte ich dann im Finalgefecht auszahlen. Gegen Moritz Mauss aus Düsseldorf konnte, dank auch des gestiegenen Selbstbewusstseins und einer tollen Willensleistung, ein ungefährdeter 10:2 Sieg erzielt werden.
Wir gratulieren herzlich und sind wieder einmal stolz zu sagen: Paderborn ist erstklassig!

Henri Clusen NRW Meister

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare sind deaktiviert.