Paderborner Damen-Degen Mannschaft im Deutschlandpokal ausgeschieden

Am 23.11.2016 schied die Damen Degen Mannschaft des TV 1875 Paderborn e.V. in einem dramatischen Gefecht gegen die Damen Degen Mannschaft des Quernheimer Fechtclub e.V. im Deutschland Pokal vor heimischer Kulisse aus. Eine Mannschaft besteht aus drei Fechterinnen.

Für Paderborn gingen Viktoria Ahaus, Astrid Rawert und Iris Lettmann auf die Planche. Jede Fechterin einer Mannschaft ficht gegen jede Fechterin der gegnerischen Mannschaft, so dass ein Mannschaftskampf aus neun Einzelgefechten besteht, die jeweils maximal drei Minuten dauern. Mannschaftskämpfe werden im Stafettenmodus ausgetragen, das heißt die Fechter übernehmen den Trefferstand aus dem vorherigen Gefecht. Im ersten Gefecht wird auf fünf Treffer gefochten, im zweiten auf zehn usw. Im letzten Gefecht wird dementsprechend gefochten, bis eine Mannschaft 45 Treffer erreicht oder die drei Minuten abgelaufen sind.

Die ersten Gefechte liefen für die Paderbornerinnen gut und sie konnten immer mit fast gleichem Punktestand die Gefechte gegen die starken Quernheimerinnen beenden. Astrid Rawert konnte dabei mit ihrer Erfahrung und tollen Aktion ihre Gefechte dominieren. Im letzten Gefecht ging Ihres Lettmann als Schlussfechterin mit einem Rückstand von zwei Punkten auf die Bahn und holte nach Ablauf der Zeit ein unentschieden (37:37) auf. Somit kam es zum Sudden Death, wo ein Treffer zum Sieg oder Niederlage führt. Leider setzte sich die Quernheimerin Stefanie Meier durch und beendete das spannende Gefecht für Quernheim.
Foto vl.n.r.: Viktoria Ahaus, Astrid Rawert, Iris Lettmann

img_0166

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare sind deaktiviert.