Paderborner Fechter siegreich gegen Bielefeld

Nachdem die Damen-Degenmannschaft des TV 1875 Paderborn die erste Runde im Deutschlandpokal gegen TSV Hagen gewinnen konnte, legte die Herren-Degenmannschaft im OWL-Derby vor heimischer Kulisse gegen den Bielefelder TG nach. Für Paderborn traten Dominik Müller, Max Brinkhoff, Thilo Voss und Torben Schmidt an ohne den verletzten Florian Hegemann an. Ein Mannschaftskampf besteht aus neun einzelnen Gefechten, so dass jeder Fechter einer Mannschaft gegen jeden Fechter der anderen Mannschaft ficht. Die Gefechte werden nach einander ausgetragen und dauern jeweils maximal drei Minuten. Der Endstand eines Gefechts ist gleichzeitig der Punktestand zum Start des Folgenden. Die Mannschaft, die zuerst insgesamt 45 Treffer erzielt oder am Ende der Zeit die meisten Treffer erzielt hat, gewinnt. Thilo Voss brachte die Paderborner Mannschaft im ersten Gefecht mit einem starken 5:0 in Führung. Dominik Müller und Max Brinkhoff konnten die Führung zunächst aufrechterhalten, doch die Bielefelder legten nach und konnten kurz vor Schluss auf 39:37 verkürzen. In einem spannenden letzten Gefecht war es wieder Thilo Voss, der die Führung erneut ausbauen und den Wettkampf schließlich mit 45:41 für Paderborn entscheiden konnte. Somit steht Paderborn in der zweiten Runde des Deutschlandpokals.

Foto v.l.: Torben Schmidt, Thilo Voss, Max Brinkhoff, Dominik Müller (TV 1875 Paderborn), Cedric Fast, Jan Brinkmann, Timo Kapfer (Bielefelder TG)

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare sind deaktiviert.