Zwei Titel, zweimal Vize und tolle Erfolge unseres Nachwuchses auf den Westfalenmeisterschaften

Die westfälischen Meisterschaften in Quernheim zählen jedes Jahr zu den Pflichtveranstaltungen unserer Fechterinnen und Fechter. So reisten wir auch dieses Jahr mit einer starken Mannschaft von 20 Paderbornern zum Turnier. Von U11 bis Senioren, waren die Fechterinnen und Fechter des TV in jeder Altersklasse vertreten. Allen voran unsere Jüngsten, Nina Brinkhoff und Benjamin Wecker erkämpften sich zwei hervorragende Bronze-Medaillen. In der U13 konnte Juliane Heinzen weiter erste Turniererfahrung sammeln (9. Platz) während Christina Bernad Diaz Escobar im Viertelfinale an der späteren Siegerin, Tessa Geef aus Hagen scheiterte (6. Platz). Henri Clusen und Raphael Licht fanden sich hingegen im Finale der U13 wieder, in dem Clusen seinen vierten Westfalenmeistertitel in Folge (!) gewann. Raphael Licht hingegen wird auch auf größeren Turnieren immer erfolgreicher. Ebenfalls vom TV, konnten sich Josuel Rilli und Max Bahners über tolle Gefechte und einen 6. und 7. Platz freuen. Am Sonntag konnte sich Florian Götte in der Klasse der U15 den dritten Platz erkämpfen. Ole Brückner und Thilo Nötges belegen hier die Plätze 13 und 14. Eine Altersklasse darüber erreichten bei den Frauen Alva Clusen den 5. und Franziska Damann den 7., sowie Janis Wester bei den Herren den 6. Platz. Alle drei haben in den Vorrunden gut mitgehalten, mussten sich aber im Direktausscheid frühzeitig verabschieden. Für die Frauen der U20 hielt Fenja Poppe (6. Platz) die Fahne der Paderborner hoch, während sich bei den Männern ein zweiter Doppelerfolg ereignete. Max Brinkhoff gewann im Finale mit 15 zu 11 Treffern gegen Marius Röder. Damit stellen wir dieses Jahr zwei Westfalenmeister und zwei Vizemeister. In der Gruppe der Fechter ab 20 („Senior“) konnte sich Thilo Voss einen sehr guten 6. Platz gegen die starke Konkurrenz erfechten. Dominik Müller belegt Platz 19. Bei den Frauen schied Sylvia Olfermann nach einem engen Gefecht in der ersten Runde des Direktausscheids gegen die Konkurrentin Daniela Gollenbeck aus Bielefeld aus. Sie belegt den 10. Platz und sammelte weiter erste Turniererfahrungen. Mit dabei sind wieder unsere Obleute in Ausbildung: Kilian Rohrsen, Janis Wester, Alva Clusen und Joris Laufer.

1 Antwort

Trackbacks & Pingbacks

Kommentare sind deaktiviert.